Herzlich willkommen in der Villa Romantica

Es sind oft die kleinen Dinge, die den großen Unterschied ausmachen. Die Liebe zum Detail, ein individueller Stil, ein Hauch mehr Herzlichkeit, eine Spur mehr für Senioren da sein. Das Gespräch, der Kontakt, Sensibilität und Kreativität und die Freude am Beruf sind für uns wichtig. Dies alles ist das, was die älteren Menschen am Seniorenzentrum Villa Romantica so schätzen.

Leben in der Villa

Leben in der Villa

Jedes Alter hat seine schönen Seiten. So können auch betagte und pflegebedürftige Menschen, gerade in der Gemeinschaft mit gleichaltrigen, viel unternehmen und Freude habe.

Leistungen & Service

Leistungen & Service

Das Seniorenzentrum Villa Romantica ist Partner der Pflegekassen und der sozialen Kostenträger. Unsere Leistungen werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen übernommen.

Kontakt & Anfragen

Kontakt & Anfragen

Wenn Sie Informationen wünschen oder Fragen zum Seniorenzentrum haben, rufen Sie uns an, schicken
uns eine E-Mail oder besuchen uns. Wir helfen Ihnen gern!

Aktuelles & Termine

Bitte beachten Sie, dass wir derzeit unser Veranstaltungsprogramm entsprechend den aktuellen Coronabekämpfungsverordnungen stark eingeschränkt haben. Allerdings möchten wir Sie weiterhin hier darüber informieren, wie das Leben bei uns aktuell aussieht

Wunderbarer Nachmittag mit dem Ensemble XL

Einen perfekten Herbstnachmittag verbrachten unsere Senioren im Villa-Park bei einem Konzert des Ensemble XL der Musikschule im Kreis Ahrweiler. Unter Leitung von Irmela Nolte präsentierten Heinz Adams (Blockflöte), Sabine Seidel (Blockflöte) sowie Frank Plessen-Kiefer (Querflöte) und Ulrike Hahne (Blockflöte) ein buntes Musikprogramm. Dieses bot viel Abwechslung, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. In gemütlicher Runde wurden dann die bekannten Lieder mitgesungen und das herbstliche Ambiente genossen.

Buntes Kirmesprogramm

In der Villa Romantica hatten wir ein fantastisches Kirmeswochenende. Nach dem gelungenen Auftakt am Freitag ging es am Kirmessonntag mit dem Auftritt des Fanfarenzug Brohltalklänge weiter, der alle durchweg begeistert hat! Montags kam der Kindergarten zu Besuch und zeigte uns zwei tolle Tänze. Dann gab es noch das gemeinsame Kirmesgrillen, mit Einrichtungsleiter Klaus Vitten am Grill und am Nachmittag gemütliches Beisammensein mit Entenfischen und Luftballonwerfen. Und natürlich mit einem Schlückchen Eierlikör!

Ganz besonders haben wir uns auch über unseren eigenen, selbstgebauten Eiswagen gefreut, der an Kirmesmontag eingeweiht wurde – so können wir immer unser eigenes Eis verteilen – auch bei Bewohnern, die ihr Zimmer nicht verlassen können.

Also, mal sehen, was wir als nächstes veranstalten!

Man lernt nie aus!

Man lernt nie aus – ein altes und bekanntes Sprichwort. Auch mit einigen Jahren Berufserfahrung besteht immer wieder die Möglichkeit, sich weiterzubilden und sogar noch eine Ausbildung zu beginnen. In der Villa Romantica und ihrem Kooperationspartner der CuraSanus ambulante Pflege GmbH haben sich in diesem Jahr drei Mitarbeiterinnen dazu entschlossen, nochmal die Schulbank zu drücken und ihre bisherigen Kenntnisse in der Betreuung und Pflege von Senioren auf eine fachliche Basis mit einer Ausbildung zur Altenpflegehelferin zu stellen.

Die Aufregung war dann zu Beginn schon groß, denn immerhin liegt bei allen drei der letzte Schulbesuch schon einige Tage zurück. Hinzu kamen die Veränderungen, die den schulischen Ablauf aufgrund der Flutkatastrophe betrafen. Aber jetzt haben alle schon ihre ersten Tage als Auszubildende hinter sich gebracht und festgestellt, dass es überhaupt nicht so schlimm ist wie befürchtet.

Die Liebe zur Arbeit mit älteren Menschen, sowohl ambulant als auch stationär, hat alle drei dazu gebracht, einfach nochmal weiterzumachen. Mit so viel Herzblut ist der Erfolg gewiss.

(v.r.n.l.) Geschäftsführerin Doreen Beck und Neu-Azubi Sonja Jensen von der CuraSanus ambulante Pflege GmbH sowie Geschäftsführer Klaus Vitten mit Neu-Azubi Andrea Weber, Praxisanleiterin Anke Klein und Neu-Azubi Sonja Lenzen aus der Villa Romantica starten mit viel Unterstützung und Erfahrung in die Ausbildung als Altenpflegehelferinnen.

Die Esel sind los!

Tierischen Besuch vom Bermelshof bekommen wir ja häufiger und sind schon an allerhand gewöhnt, wie z.B. Meerschweinchen, Hunde, Hühner, Kaninchen, Ziegen, Achatschnecken und viele mehr.

Diesmal jedoch kam Michaela Bermel mit den beiden wunderbaren Eseln Georgy und Cloony vorbei. Da brauch es keine weiteren Worte mehr – die Bilder sprechen für sich!

Aktuelle Information für Besucher der Villa Romantica (gültig ab 23.08.2021)

Ab 24.08.2021 nur Zutritt mit 3G-Regel!

Kurze Zusammenfassung der wichtigsten Regelungen für Besucher in der aktuellen Landesverordnung zur Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus in Pflegeeinrichtungen in Verbindung mit der fünfundzwanzigsten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz.

Die Besucher dürfen:

  • nicht mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sein und keine erkennbaren Atemwegsinfektionen haben
  • keine enge Kontaktperson sein oder aus einem Risikogebiet/Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet eingereist sein

Alle Besucher haben für die Dauer des Besuches eine Maskenpflicht mit FFP2 oder OP-Maske (verschärfte Maskenpflicht) auf dem gesamten Gelände.

Hygieneanforderungen wie z.B. Handdesinfektion, Niesetikette, etc. bleiben selbstverständlich weiterhin bestehen.

Zu Bewohnern und Mitarbeitern ist der Mindestabstand einzuhalten.

Es besteht die Pflicht zur Kontakterfassung – entweder in Papierform oder mittels der Luca-App.

Die Pflicht zum Tragen einer Maske entfällt bei Besuchern, die den Nachweis der vollständigen Impfung oder Genesung erbringen, wenn auch der besuchte Bewohner über eine entsprechende Immunisierung verfügt. Dies gilt jedoch ausschließlich im eigenen Bewohnerzimmer.

Steigt der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Kreis Ahrweiler über 35 müssen:

  • alle nicht immunisierten Besucher vor Betreten der Einrichtung einen tagesaktuellen – negativen – Test vorweisen. Dieser kann in der Villa in der Zeit von 10-11 Uhr und 15-17 Uhr durchgeführt werden.
  • alle immunisierten Besucher den Nachweis der Immunisierung in digitaler oder Papierform erbringen. Wir bitten darum, dass der Nachweis immer mitgeführt wird, da nicht jeder Mitarbeiter über den aktuellen Status aller Besucher Bescheid wissen kann.

Bei Fragen sprechen Sie uns einfach an – Danke für Ihre Mitarbeit!

Wenn Sie Informationen wünschen oder Fragen zum Seniorenzentrum haben, kontaktieren Sie uns.