Gedenkfeier für die letzte Reise

Bei uns im Haus ist es einerseits wichtig, das Hier und Jetzt mit allen Facetten in vielfältigen Veranstaltungen zu leben. Andererseits wird auch regelmäßig an diejenigen Bewohner und Tagesgäste des Hauses gedacht, die ihre Lebensspur vollendet haben. In dem stimmungsvollen Gedenkgottesdienst lud Heike Hoffmann-Vitten die Anwesenden zu einer Betrachtung der vollendeten Lebensreise ihrer Angehörigen ein und spannte den Bogen zur eigenen Lebensreise. Witterungsbedingt fand die Andacht in der hauseigenen Kapelle statt, zu dem viele Angehörige und Senioren erschienen waren.

Kirmesatmosphäre

Der Kirmesmontag war wieder einmal wunderbar bei uns in der Villa. Dazu gehörte nicht nur, dass Einrichtungsleiter Klaus Vitten eigenhändig das Grillen der Würstchen übernahm, sondern auch der traditionelle Auftritt des Fanfarenzuges Brohltalklänge, der die Senioren begeisterte. Ganz herzlichen Dank dafür!

Wahl der Vertretung der Bewohnerinnen und Bewohner

Am 13.09.2022 findet die Neuwahl zur Vertretung der Bewohnerinnen und Bewohner statt.

Alle Vorschläge sind eingereicht worden und so stehen zur Wahl folgende Personen; hier in alphabetischer Reihenfolge dargestellt:

  • Liesel Fuchs
  • Hugo Hilger
  • Doris Scharrenbach
  • Inge Schartenberg
  • Kurt Anton Schmitt

Die Wahl findet in der Zeit von 13.30 – 15.30 Uhr in der Fernsehecke statt.

Auszubildende, Abschlusszeugnisse und Erklärbären

v.l.n.r. Einrichtungsleiter Klaus Vitten, Leonie Mudra (frisch examinierte Altenpflegerin), Anke Klein (Praxisanleiterin), Nicole Schmitt (Pflegedienstleitung), Leonie Fricke, Joana Schneider, Nicole Milles (Azubi Altenpflegehelferin) Melanie Rhodmann (Praxisanleiterin), Lea Selbach (frisch examinierte Altenpflegerin), Nadja Schwank (stellv. Heimleitung)
Praxisanleiterin "Erklärbär" Anke Klein

Anfang August ist immer eine ganz besondere Zeit. Wir freuen uns, drei neue Auszubildende für den Beruf der Altenpflegehelferin bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen daher auf diesem Weg nochmal alles Gute, viel Spaß und Erfolg für Leonie Fricke, Joana Schneider und Nicole Milles.

Aber der August bedeutet nicht nur der Beginn für die neuen Azubis, sondern auch einen ganz besonderen Start für unsere ehemaligen Azubis! Leonie Mudra und Lea Selbach haben erfolgreich ihr Examen abgeschlossen und dürfen nun seit dem ersten August den Titel “examinierte Altenpflegerin” tragen. Wir gratulieren zu diesem Erfolg und wünschen ihnen für ihre nun beginnende verantwortungsvolle Zeit in der Villa Romantica alles Gute! 

Villa Ahoi

Villa Ahoi – das diesjährige Motto des Sommerfestes der Villa Romantica war Name und Programm zugleich. In dem im maritimen Look gestalteten Außenbereich des Hauses lud Einrichtungsleiter Klaus Vitten die Senioren des Hauses quasi auf einen Landausflug mit buntem Programm ein. Viele Leckereien, kühle Getränke, die musikalische Begleitung durch die Villa-Band und Schifferklavierspieler Edgar Schneider sorgten für eine ausgelassene Stimmung. Dazu trug auch Doris Scharrenbach aus Weiler mit der gemeinsamen Tanzeinlage mit den Senioren bei. Ein sensationeller Nachmittag für alle Beteiligten.

Einen Videomitschnitt finden Sie hier.

Wachtel-Eier zum Frühstück

Einrichtungsleiter Klaus Vitten ließ es sich nicht nehmen, den Senioren der Villa Romantica persönlich ein ganz besonderes Frühstück zuzubereiten:

frische Wachtel-Spiegeleier von den hauseigenen Wachteln der Villa!

Die Wachteln bereiten durch ihr neugieriges Wesen den Senioren bei ihren Spaziergängen im Park immer viel Freude. Dass jetzt auch deren kleine Eier genutzt werden, begeistert alle und den feinen Geschmack wissen viele zu schätzen. Somit freuen sich alle auf das nächste Mal, wenn der Chef persönlich das Frühstück bringt.

Für uns ist Pflege mehr

Der Beruf der Pflege wird immer wieder mit negativen Schlagzeilen verbunden – außen vor bleibt dabei, dass Pflege, egal ob im Krankenhaus, im ambulanten Bereich oder auch hier bei uns in der Villa viel mehr als das ist.

Der Pflegeberuf ist geprägt von vielen tollen und abwechslungsreichen Momenten, von Fachwissen und Fähigkeiten, die nicht jeder hat.

Wer das noch nicht weiß, kann derzeit in der aktuellen Ausgabe der Olbrück Rundschau mehr darüber lesen.

Glücklicher Autor mit 87 Jahren

Mit 87 Jahren sein erstes Buch in gebundener Form in  der Hand zu halten. Darüber hat sich Kurt Anton Schmitt aus Oberzissen sehr gefreut. Sein Werk, welches er bereits vor einigen Jahren geschrieben hatte, trägt den Titel “Olymp der Liebe”. Dank der Unterstützung von Klaus Vitten, Einrichtungsleiter der Villa Romantica und Detlef Wittke, Inhaber von Alles Schreibt, konnte Kurt Anton Schmitt nun endlich sein Buch, welches weit über einhundert Seiten umfasst, in den Händen halten. Damit ist für ihn nach eigenen Angaben ein lang gehegter Traum in Erfüllung gegangen.

So kann bald auch die Autoren-Lesung im Haus erfolgen.


1 2 3 4