Aktivitäten in KW 20

In der kommenden Woche stehen unseren Senioren wieder verschiedene Aktivitäten zur Verfügung. Damit die bestehenden Hygieneregeln zur Sicherheit aller eingehalten werden können, werden die Angebote in Einzelbetreuung und kleinen Gruppen über den Tag verteilt durchgeführt.

Wichtige Traditionen für Senioren: der Maibaum

In der Villa Romantica haben wir uns für das Aufstellen eines Maibaumes entschieden. Wir halten es für wichtig, den bei uns im Haus lebenden Senioren Abwechslung zu bieten und Traditionen gerade in diesen Zeiten zu erhalten. Weitreichende Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln bestimmen generell unserem Alltag; so auch beim Aufstellen des Maibaum.

Die Freude, die alle dabei hatten, war unglaublich groß – trotz des windigen Wetters!

Somit steht nun in unserem Park in diesem Jahr einer der schönsten und buntesten Maibäume, die wir jemals hatten!

Mit einem großen Dank an Peter Schmidgen und Kevin Decker von der Ortsgemeinde Wassenach, die uns nicht nur einen Baum spendiert, sondern auch beim Fällen geholfen haben!

Kegelrunde

Die Kegelrunde ist bereits schon zum festen Bestandteil unserer regelmäßigen Aktivitäten und sorgt immer für sehr viel Freude und Begeisterung. Auch das Gläschen Eierlikör darf bei einer Partie Kegeln nicht fehlen.

Else Lorse und Anita Groß beim Kegeln an unserer eigenen Kegelbahn.

Musik im Park

Bei wunderbarem Wetter guter Musik und viel Freude, verbrachten unsere Senioren den Mittwochnachmittag in unserem Villa Park. Zum bereits vierten Mal dieses Jahr gab es bereits Musik im Park dank Detlef Wittke.

Ostern

Ostern in der Villa Romantica

Die Corona-Pandemie beeinflusst viele Veranstaltungen der Villa Romantica auch zu der Osterzeit. Dennoch war es den Mitarbeitern wichtig, trotz der Einschränkungen viele schöne und vor allem interaktive Angebote für die Senioren zu generieren. Neben den zur Ostertradition gehörenden Bastelarbeiten und Ostereierfärben, gab es sogar tierischen Hasenbesuch. Michaela Bermel vom Bermelshof in Brenk hatte gerade in der Osterwoche einen passenden Hasen für die Senioren sowie allerlei Aufgaben für die sie rund um den Hasen vorbereitet. Darüber hinaus wurde natürlich auch der kirchliche Aspekt der Osterzeit mit einer Rosenkranzandacht und einem Wortgottesdienst an Karsamstag berücksichtigt, welcher für die Bewohner des Niederzissener Seniorenzentrums sehr wichtig ist. Die Osterfeiertage selbst wurde u.a. mit selbstgebackenen Osternestern, Eierlikör und einem sehr leckeren Ostermenü entsprechend gefeiert, so dass das nasse Wetter schnell in Vergessenheit geriet.

Bewohnerin Hedwig Thelen färbt mit vollem Engagement die Ostereier

Platzkonzert in der Villa

Am Dienstag den 16.3.2021 erfreuten sich unsere Bewohner an dem jetzt schon vierten Besuch des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz. Es war ein schöner musikalischer Vormittag mit einem Tenorhorn und Flügelhorn gespielt von Helmut Martini und Wolfgang Schulte. Der Besuch bereitete unseren Bewohnern sehr viel Spaß und Freude. Ein großes Dankeschön für diesen erneut tollen Auftritt.

Besuche vom Kindergarten

Seit geraumer Zeit dürfen sich unsere Bewohner an regelmäßigen Besuchen der Kinder der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah in Niederzissen erfreuen. Die Kinder haben oft Lieder, wie das Hasenlied, oder Tänze vorbereitet, die sie voller Begeisterung an den Zimmerfenstern aufführen. An anderen Tagen haben sie auch selbstgebastelten Fensterschmuck dabei, den sie unseren Bewohnern schenken. Außerdem steht auch immer ein Besuch bei unseren Fischen und den Villa-Hühnern an.

Männer Tour über Land

Heute ging es für unsere Herren im Haus auf eine schöne Tour über Land. Über Bell an Maria Laach vorbei über Wassenach, Andernach und Sinzig bis nach Rodder und wieder zurück zur Villa. Ein freudiger und geselliger Ausflug der Wiederholungsbedarf hat.

Musik im Park

Im Villa Park und bei wunderschönem Wetter konnten unsere Bewohner vergangenen Donnerstag einen schönen Nachmittag mit Live-Musik erleben. Detlef Wittke hatte wieder viele bekannte Lieder zum Mitsingen vorbereitet, was für viel Freude sorgte.

Kreuzweg

Am  Dienstagnachmittag lud Heike Hoffmann-Vitten die Bewohner bei herrlichem Sonnenschein ein, die 14 Stationen des Kreuzweges Jesu im entsprechend hergerichteten Villa-Park nachzugehen. Von seiner Verurteilung über die Kreuzigung bis hin zur Grablegung und Auferstehung wurden die Bewohner durch die Betrachtung von Bildern und passenden Denkimpulsen zum Thema „Glaube, Hoffnung, Liebe“ angeregt, die Leidensgeschichte mit ihrem eigenen Leben und Alltag in Verbindung zu bringen.

Ein Artikel zu unserem Kreuzweg gab es auch in der Zeitung zu lesen und auch hier


1 2 3 4 5 6 7 8