Besuche – Aktualisierung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Besuche bei Senioren in der Villa Romantica sind derzeit wie folgt möglich:

  1. Max. 1 Besucher pro Bewohner pro Tag (Ausnahme max. 2 Besucher aus einem Hausstand)
  2. Die telefonische Anmeldung vorab ist unabdingbar erforderlich!
  3. Die Eintragung in das Besucherverzeichnis ist für alle Besucher zur Kontaktverfolgung notwendig. Darüber hinaus ist bei Eintreten eine ausgiebige Händedesinfektion nötig.
  4. Alle Besucher müssen eine FFP2 Maske tragen – diese kann bei Bedarf kostenpflichtig über die Villa Romantica bezogen werden. Das Tragen der Maske gilt während des gesamten Aufenthaltes – auch bei Spaziergängen im Villa–Park.
  5. Der Mindestabstand muss während des gesamten Aufenthaltes einhalten werden – Körperkontakt ist nicht möglich.
  6. Bei Eintritt in die Villa Romantica führen wir eine Fiebermessung durch. Bei Fieber oder erkennbaren Erkältungssymptomen gewähren wir keinen Eintritt.

Wir möchten alle bitten, sich zum Schutz von Senioren und Mitarbeitern an die Regelungen zu halten und danken vorab allen für ihr Verständnis.

Sollten zu der Regelung noch Fragen auftreten, beantworten wir Ihnen diese gerne.

 

Ihr Team der Villa Romantica

Bayrische Woche in der Villa Romantica

Oktoberfeststimmung in der Villa Romantica

Einen geselligen und abwechslungsreichen Nachmittag erlebten die Bewohnerinnen und Bewohner des Niederzissener Seniorenzentrum Villa Romantica in der festlich geschmückten Cafeteria des Hauses. Die Mitarbeiter kamen zur Begeisterung aller in unterschiedlichen Trachten und neben dem Fassanstich und den Wettbewerben im Apfelschälen und Wettnageln stand traditionelle Musik hoch im Kurs. Auf das Schunkeln, selbstverständlich mit Abstand musste mithilfe selbst gebastelter Bänder nicht verzichtet werden. Das Oktoberfest in der Villa Romantica war der Höhepunkt der bayrischen Woche, die sich durch die kulinarischen Genüsse auszeichnet. So gab es nachmittags frische Brezeln, Weißwürste, Leberkäse und Zwetschgendatschi. Ein Fest das lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Die Senioren bewiesen, dass Feiern im hohen Alter und auch unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln möglich ist.

Traubenernte in der Villa

Die Villa Trauben sind geerntet!

Am Donnerstag den 10.September wurden im Villa-Park mit tatkräftiger Unterstützung unserer Bewohner die Villa Trauben geerntet.

Elf Kilogram Trauben werden nun als Nachtisch und zur Herstellung von Saft und Gelee genutzt. In Sehensucht erwarten unsere Senioren diese für eine Kostprobe!

 

Ein Dankeschön an unsere fleißigen Helfer Hedwig Thelen, MarianneMillard und Mechthild Artzdorf.

Konzert im Villa-Park

Musiker des Landes Polizei Orchester kommen zu Besuch

Unsere Einrichtung und Bewohner freuten sich, dass am Dienstag den 08.09.2020 die zwei Musikerinnen des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz Marina Moro und Anne Voit begrüßen durften. Unsere Bewohner waren von der Musik begeistert und bedankten sich mit einem großen Applaus.

Das ist bereits das zweite Mal, dass wir Musiker der Landespolizei Orchesters zu Besuch haben, die für Freude und Abwechslung  unter den Bewohnern  sorgen.

Den Beitrag zum ersten Mal finden sie hier

Besuchsregelung

Wir möchten an dieser Stelle mitteilen, dass die Landesverordnung über Neu- und Wiederaufnahmen sowie zu Besuchs- und Ausgangsrechten in Pflegeeinrichtungen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus vom 26.06.2020 bis zum 31.10.2020 verlängert wurde.

Dies bedeutet, dass weiterhin bis zu zwei Besucher eine Bewohnerin oder einen Bewohner besuchen können. Dabei sind jedoch unabdingbar die bisherigen Hygienevorschriften zu beachten, die in den AHA-Regeln kurz zusammengefasst sind:

                                    ABSTAND

                                                               HYGIENE

                                                                                           ALLTAGSMASKE

Daher zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner sowie unserer Mitarbeiter bitten wir nochmals, während der gesamten Zeit des Besuches auf die Einhaltung der Regelungen zu achten.

Die ausführliche Landesverordnung können Sie hier nachlesen.

Sehen Sie sich auch dazu die Videobotschaft unserer Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler an.

Beratungssprechstunde des Hospiz-Vereins Rhein-Ahr e.V

„Am Ende zählt der Mensch“

Der Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V bietet wieder Beratungsgespräche in unserem Haus an.

Frau Sabine Schlesiger-Dietzler berät und Informiert sie über di umfangreichen Möglichkeiten der palliativen- medizinischen- und hospizlichen Begleitung. Bei Interesse melden sie sich an unserer Rezeption.

Die nächste Beratungssprechstunde findet hier im Hause (für Bewohner im separaten Beratungsraum bzw. im Besucherhäuschen) statt am

Donnerstag, den 10.09.2020 von 14-16 Uhr.

 

Tuchgolf

Spiel, Spaß und Freude in der Villa

Dank dem Förderverein Geborgensein im Alter e.V erfreuten sich unsere Bewohner an dem neuen Spiel ,,Tuchgolf”. Das Spiel fordert Team Arbeit, Schnelles Denken und gute Reflexe, alles um unsere Senioren Fit zuhalten und den Zusammenhalt zustärken und das auch noch unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln. Genau das richtige für die aktuelle Lage.

Unsere Bewohner und das  Villa Team bedanken sich herzlich bei unserem Förderverein Geborgensein im Alter e.V. für dieses tolle Spiel!

Frühzeitiges Erntedank in der Villa Romantica

Viel Arbeit trägt Früchte; Die erste Ernte des Villa-Gemüse

Die Bewohner der Villa Romantica durften sich an einer reichlichen Ernte an Gemüse erfreuen. Das Gemüse, das in den Hochbeten der Villa Romantica, die dank des Förderverein Geborgensein im Alter e.V und Adams Holz-Fertigbau GmbH zu verfügung stehen, wird nun von den Senioren in vielerlei Zubereitungsarten sehensüchtig erwartet.

Bewohnerin Hedwig Thelen erntet mit vollem Stolz die Zucchini, Gurken und Kohlrabi.

Unsere Azubis

Bestandene Prüfungen in der Villa Romantica

Zu Beginn des neuen Monats August gab es in der Villa Romantica in Niederzissen etwas Tolles zu feiern. Domenik Lenz hat mit gutem Erfolg seine staatliche Prüfung in der Altenpflege abgelegt und darf sich nun nach dreijähriger Ausbildung „Examinierter Altenpfleger“ nennen. Da er bei den Senioren und Kollegen sowohl aufgrund seiner Fachlichkeit und seinem Engagement beliebt ist, freuen sich alle, dass er auch weiterhin seine Qualifikation in den Dienst für die Bewohner des Hauses stellt.

Weiterhin haben auch Leonie Mudra und Lea Selbach ihre Prüfung nach einjähriger Ausbildung als Altenpflegehelferinnen erfolgreich abgeschlossen. Beide möchten ihre bereits gewonnenen Kenntnisse noch vertiefen und werden daher die Schule weiter besuchen, um ebenfalls den Abschluss als examinierte Fachkraft anzustreben. Dies gilt auch für Aileen Schabel, die sich nun in ihrem dritten Ausbildungsjahr in dem Niederzissener Seniorenheim befindet. Hierbei erhalten sie alle die Unterstützung der Kollegen im Haus, die sich darüber freuen, dass junge Menschen die Pflege als attraktiven Beruf für sich entdecken

Geschäftsführer Klaus Vitten (1.v.l.) gratuliert zusammen mit Praxisanleiterin Anke Klein (1.v.r) zu den erfolgreichen Berufsabschlüssen von Leonie Mudra, Lea Selbach und Domenik Lenz (Mitte v.l.n.r.).

1 2 3